Protokolle der Gendamerie Hohenwart über Cäzilia Starringer, geb. Asam

Der User @Hauser entdeckte im Staasarchiv München Protokolle von der Gendamerie Station Hohenwart,
bei denen es um die Tochter der Gruberin aus erste Ehe, der Cäcilia Asam handelt.
Sie war beim Thomas Schwaiger aus Gröbern in Stellung:
______________________________________________________________________________






Nr. 733 Hohenwart, 8. Sept. 1902

Betreff: Asam Cäzilia
led. Magd von Kaifeck
wegen Dienstentlaufens

Dem königlichen Bezirksamte zeige ich dienstlich an, dass die led. Dienstmagd Cäzilia Asam, geb. 8. Febr. 1881 in Kaifeck,
welche bei Herrn Thomas Schwaiger in Gröbern Gemeinde Wangen bedienstet war am Montag (?), den 1. d. Monats (?)
ihren Dienst ohne Rechtfertigungsgrund und Kündigung verließ und nicht mehr zurückkehrte.
Dieselbe hält sich zur Zeit bei Verwandten in Koppenbach (?) auf und bittet daher der Schwaiger,
es möge ihm die Asam wieder in seinen Dienst zurück geführt werden.
Auf Vorhalt gab mir die Asam an, sie habe den Dienst bei dem Schwaiger deshalb verlassen, weil sie von ihrer Dienstherrschaft geschimpft wurde.

An das K. Bezirksamt
Schrobenhausen




..................(?) u. am 15. gl. Mts. dem K. Bezirksamte mit dem dienstlichen Berichte in Rückvorlage,
daß die Asam ihren Dienst unterm 14. d. Mts. bei dem Schwaiger wieder angetreten hat.
Die Zurückführung konnte nicht betätigt werden, nachdem die Asam nie getroffen werden konnte.
Dieselbe wurde auf die Folgen der wiederholten Entfernung ausdrücklich aufmerksam gemacht.

Georg Wollenschläger
.....(?) .....(?) Gendarm

Nr. 2579 .....(?)

Schrobenhausen, 16.9.1902
K. Bezirksamt




Hierzu führe ich an, daß die Asam eine grundliederliche Person ist,
oftmals erst in der Früh um 3 Uhr nach Hause kommt und infolgedessen mit vollem Recht
von ihrer Dienstherrschaft merklich .....(?) und ihr eine Rüge erteilt wurde.

Michael Stephan
.....(?)

Mit dem Auftrag, die Asam in den Dienst des Herrn Thomas Schwaiger in Gröbern zwangsweise zurückzuschicken
und dieselbe hierbei auf die Folgen wiederholter Entfernung ausdrücklich aufmerksam zu machen.

Schrobenhausen, den 10. September 1902.

K. Bezirksamt

Dilg (?)

Riedl (?)